Sanfte Zahnheilkunde & Kieferorthopädie

Logo

Im Dezember 2015 erscheint eine 3-teilige Artikelserie von Dr. Peter Kleemann M.Sc. in einem Kompendium zur Aesthetik in der Kieferorthopädie und in dem Fachjournal "Kieferorthopädie Nachrichten" mit dem Thema: "Laser in der KFO-Praxis - Klinik und Labor".

KN-Artikel

---------------------------------------------------------------------------

Am Sonntag, den 22. Februar 2015, wird Dr. Peter Kleemann MSc. auf dem Internationalen Praxisforum in Zermatt/Schweiz für Kieferorthopäden einen dreistündigen Workshop zu den vielseitigen klinischen und labortechnischen Laseranwendungen in der Kieferorthopädie halten.

Zermatt2015

Am Samstag, den 11. Oktober 2014, wird Dr. Peter Kleemann MSc. einen bislang einzigartigen Ganztageskurs für Kieferorthopäden und interessierte Zahnärzte / Zahntechniker zur Laserstrahlschweißtechnik und zu Laseranwendungen in der Zahnmedizin & Kieferorthopädie halten. Das besondere sind die praktischen Übungen zur prinzipiellen Einstellpraxis von Lasergeräten bei der therapeutischen Bearbeitung von Geweben als auch bei der zahntechnischen Materialbearbeitung. Das Training wird in einem besonderen Kursraum stattfinden mit mehreren Laserstrahlschweißgeräten, die mittels Stereomikroskop und optimaler Ausleuchtung ausgestattet sind. Der Kurs beinhaltet die gesetzlich für den Lasereinsatz vorgeschriebene Zertifizierung zum Laserschutzbeauftragten.

Dentaurumkurs

Am 16. November 2013 hielt Dr. Peter Kleemann MSc. auf der internationalen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde einen Vortrag mit dem Thema "Prozesssichere und risikominimierte aesthetische Kronenverlängerung mittels Laser". Es geht hierbei um moderne laserunterstützte Verfahren zur Erzielung eines perfekten Lächelns ohne risikobehafteten und belastenden chirurgischen Eingriff. Sie wünschen auch ein perfektes Lächeln mit geraden, gleichmäßig geformten und natürlich weißen Zähnen? Sprechen Sie uns an.

DGL 2013

_____________________________________________________

Dr. Peter Kleemann MSc. wird am 4. April 2014 und am 11. Oktober 2014 einen "Innovativen Laserstrahl-Workshop für Kieferorthopäden" im Centrum Dentale Communication - DENTAURUM in Ispringen/Pforzheim abhalten. Der Kurs schließt eine Lasersicherheitsschulung ein. Kursanmeldungen unter: www.dentaurum.de

Dentaurum-Kurs

_____________________________________________________

Dr. Peter Kleemann MSc. präsentierte auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie am 20. September 2013 anläßlich des wissenschaftlichen Jahreskongresses in Saarbrücken ein Poster zur Nomenklatur und Systematik von Laseranwendungen.

Wiss. Poster

_____________________________________________________

Dr. Peter Kleemann MSc. hielt auf Einladung des wissenschaftlichen Kommittees der WFLD am 12. Juli 2013 in Brüssel auf dem europäischen Laserkongress einen Vortrag über die von ihm entwickelte Nomenklatur und Systematik von Laseranwendungen als Grundlage einer evidenzbasierten Laserzahnheilkunde.

WFLD2013

Gratulation an Dr. Peter Kleemann MSc. für seinen Vortrag von dem Kongress-Leiter Prof. Dr. Namour aus Liege/Belgien

Prof. Fornaini

Gratulation von dem Leiter des wissenschaftlichen Kommittees Prof. Dr. Fornaini aus Parma/Italien

Prof.DeMoor

Dr. Peter Kleemann MSc. im Gespräch über intelligente Laserbehandlungsprotokolle bei Wurzelkanalbehandlungen mit Prof. Dr. De Moor aus Gent/Belgien (2. v. re.) , Dr. A. Chan aus Sydney/Australien (3. v. re.) und Dr. Peeters aus Java/Indonesien (1. v. li.)

_____________________________________________________

 

Wir freuen uns, daß die kieferorthopädische Abteilung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Dr. Peter Kleemann MSc. als Topreferenten zu ihrem diesjährigen 4. Anwendertreffen am 22. Juni 2013 eingeladen hat: Dr. MSc. Kleemann wird als Fachzahnarzt für Kieferorthopädie mit über 30-jähriger Erfahrung und als anerkannter Laserspezialist mit über 10-jähriger Erfahrung zu dem Thema "Laser und Benefit-System - Klinik und Labor" sprechen. Bei dem Benefit-System handelt es sich um ein innovatives und schonendes Verankerungssystem, von dem vor allem unsere erwachsenen Patienten profitieren, da hier völlig unsichtbar, da am Gaumen "versteckt", extrem wirksam und schnell umfangreiche Zahn- und Kieferkorrekturen ausgeführt werden können. Wir verfügen in unserer Fachpraxis über die notwendige Erfahrung und können mit sanfter Lasertechnik diese grazilen und technisch anspruchsvollen Zahnspangen besonders präzise und schonend einsetzen.

UniklinikenDuesseldorf

Uniklinik Duesseldorf

 

2013 ist Dr. Peter Kleemann MSc. als Keynote-Speaker zu dem kieferorthopädischen Symposion in die Schweiz eingeladen. Sein Thema wird sein, wie man mit einem Höchstmaß an "sanfter Zahnheilkunde" und Sicherheit bei jugendlichen und erwachsenen bzw. älteren Patienten ein perfektes Zahndisplay und damit ein natürlich-schönes Lächeln "zaubert". Dank moderner Kieferorthopädie und intelligenter Lasertechnik können Träume wahr werden - für den behandelnden Spezialisten und seinen Patienten.

Zermatt2013

 

_____________________________________________________

 

Auf der wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde in Leipzig wird Dr. Peter Kleemann MSc. / RWTH Aachen University die von ihm entwickelte Nomenklatur und Systematik von Laseranwendungen vorstellen - ein wichtiger Schritt zur evidenzbasierten Anwendung komplexer Laserprotokolle.

Leipzig2012

 

_____________________________________________________

 

"Laser meets Erwachsenenkieferorthopädie und Aesthetik": Unter diesem Motto stand der 3-tägige intensive Erfahrungsaustausch zwischen 3 erfahrenen Fachzahnärzten für Kieferorthopädie am 18. bis 20 Juni 2012. Gemeinsam mit Dr. Bjoern Ludwig (Lehrbeauftragter an der Universität Homburg/Saar; Abb. re) und Dr. Bettina Glasl (Abb. vorne Mitte) führte Dr. Peter Kleemann MSc. (RWTH Aachen University Global Academy; Abb. vorne Mitte) in deren kieferorthopädischer Praxis in Traben-Trarbach anspruchsvolle aesthetische Behandlungen an Erwachsenen und Jugendlichen durch.

Dr.Ludwig/Glasl

 

Dr.Ludwig2

Zahnarzt zur kieferorthopädischen Weiterbildung Michael Schauseil führt das In-office-Power-Bleaching mit der 532nm-Laserquelle und dem von Dr. Kleemann mit nanopartikulärem Titandioxid und einem Rhodaminfarbstoffkomplex angereicherten Bleachinggel aus.

 

Minipinapp.1

Unsichtbare lasergeschweißte Innenapparatur: Mit Laserunterstützung kann diese grazile Zahnspange absolut schmerzarm und kontrolliert eingesetzt werden, perfekt für die Korrektur selbst schwierigster Zahnfehlstellungen! Weitere infos auf unserer Website und auf der Website Dr. Ludwig/Dr. Glasl www.kieferorthopaedie-mosel.de

 

_____________________________________________________

 

In dankbarer Erinnerung an meinen genialen kieferorthopädischen Lehrer und großen Freund Dr. G. Herbert Hanson, Erfinder und Entwickler des selbstligierenden Speed-Minibracketsystems, aus Ontario/Kanada, der nach schwerer Krankheit am 15. Mai 2012 von uns gegangen ist:

HansonHerbert

Dr. G. Herbert Hanson stellt 1980 das innovative Minibracketsystem mit patentiertem aktiven Spring-Clip vor - ideal zur Korrektur schwieriger Zahnfehlstellungen und für aesthetisch anspruchsvolle Behandlungen.

Herbert Hanson

1981 führt Dr. M. Sc. Peter Kleemann mit Vorträgen und Fortbildungskursen das Minibracketsystem in Deutschland ein und entwickelt in seiner Praxis ein spezielles Behandlungskonzept , um die Minibrackets für verankerungsschonende komplexe Behandlungen - unter anderem auch bei Erwachsenen mit Kiefergelenkproblemen - einzusetzen.

HansonHerbert

Persönliche Widmung und Dank an Dr. Peter Kleemann MSc. von einem der weltweit besten und angesehensten Kieferorthopäden, Dr. G. Herbert Hanson.

_____________________________________________________

 

LaserWelding

Ein Laserschweißgerät der neuesten Generation bereichert seit dem 4. Mai 2012 unsere therapeutischen Möglichkeiten bei Zahnersatz und bei unsichtbarer Zahn- und Kieferregulierung! Superfeine und extrem stabile Verbindungen machen Zahnersatz-Konstruktionen und unsichtbare, hochkomfortable Zahnklammer-Konstruktionen möglich! Hiervon profitieren unsere erwachsenen Patienten mit Zahnersatzproblemen, aber auch alle Erwachsene mit kieforthopädischen Problemen, für die bisher aufgrund aesthetischer und funktionseinschränkender Gründe eine Zahn- und Kieferregulierung nicht in Frage kam. Wir beraten Sie gerne.

_____________________________________________________

 

BarcelonaWFLD

Am 26.-28. April 2012 fand der weltgrößte zahnmedizinische Laserkongreß in Barcelona statt. Dr. Peter Kleemann MSc. hielt für die RWTH Aachen University den vielbeachteten wissenschaftlichen Vortrag "Universally Valid Systematics of Laser Applications Using the Example of Orthodontics". Die von Dr. Kleemann entwickelte Systematik folgt einer intuitiven "wwww"-Formel und beinhaltet eine reproduzierbare Beschreibung wissenschaftlicher Protokolle. Seine Systematik ist die Grundlage für eine Nomenklatur von Laseranwendungen - wichtig für die Vergleichbarkeit von Protokollen und eine evidenzfähige Integration der Lasertechnologie.

_____________________________________________________

 

Dr. Rosa"Aesthetik und Finishing" zur Optimierung der kieferorthopädischen Behandlung bei Jugendlichen und Erwachsenen war das zentrale Thema, über das das Dozententeam Dr. Peter Kleemann MSc., Dr. Marco Rosa (Angle-Society-Mitglied, Trient/Italien) und Dr. Björn Ludwig (Lehrbeauftragter der Universität Homburg), (Abb. von re. nach li.; ZA zur Weiterbildung Michael Schauseil li.) am 16. und 17. März in Traben-Trarbach vor internationalen Teilnehmern referierten.

_____________________________________________________

 

Zermatt 2012

Im Februar 2012 ist Dr. Peter Kleemann MSc. als Keynote-Speaker zum Internationalen Kieferorthopädischen Praxisforum nach Zermatt/Schweiz eingeladen - neben anderen renommierten Kieferorthopäden und Lehrbeauftragten. Dr. Kleemann wird über seine Methode der Klassifikation von Laserprotokollen und den Stellenwert von Lasern in der kieferorthopädischen Behandlung von Erwachsenen - auch solchen mit Parodontitis-Problemen - referieren. Grundlage von Dr. MSc. Kleemanns Vortrag ist seine umfassende, über achtjährige Erfahrung aus der Behandlung mit neun unterschiedlichen Laserwellenlängen.

_____________________________________________________

 

Gesundheitstag1

Dr. MSc. Peter und ZA Patrick Kleemann am 21.02.2016 als Dozenten auf dem 2. Gesundheitstag des Finanz-/Sozial- und Arbeitsgerichts in Düsseldorf. Herr Johannes Penkalla (Bildmitte) , Gerichtsprüfer und Mitorganisator des Gesundheitstages, hatte zu dem Thema "Sanfte Zahnheilkunde" und "Mobile Zahnpflege" eingeladen.

Gesundheitstag2

Im Gerichtsgebäude in Düsseldorf fand der 2. Gesundheitstag mit acht namhaften Referenten aus Nordrhein-Westfalen statt. Die Zahnmedizin wurde durch Dr. MSc. Peter & Patrick Kleemann vertreten.

_____________________________________________________

 

 

Lightwalker

Dr. Peter Kleemann MSc. bei der Übergabe des Lightwalker-Lasers durch den Laserspezialisten Björn Boege von Henry Schein Dental Düsseldorf am 9. Nov. 2011. Der Lightwalker-Laser ist das ultimative Highend-Lasergerät auf dem Dentallaser-Markt und ermöglicht es professionellen Behandlern wie Dr. MSc. Kleemann mit dem Know-how des "Master of Science Lasers in Dentistry" schmerzfreie Kariesbehandlungen ("Bohren ohne Bohrer"), dauerhaft kariesfreie Versiegelungen, Zahnaufhellungen (Bleaching), schmerzarme Parodontitis- und Wurzelkanal-Behandlungen mit höchster Erfolgssicherheit und nachhaltige, sofort wirksame Herpes- und Apthenbehandlungen durchzuführen. Wir beraten Sie unverbindlich, gerne und ausführlich zu den außergewöhnlichen Möglichkeiten, die zahnmedizinische Träume für unsere Patienten wahr werden lassen.

Technisch Interessierte finden weitere Infos unter http://www.lightwalkerlaser.com/en/.

Oder lauschen Sie dem exclusiven Interview über den Lightwalker mit Prof. Dr. N. Gutknecht/ Aachen University:

http://www.youtube.com/watch?v=Xl8jbTJD6LU.

_____________________________________________________

 

LaservortragDuesseldorf

Dr. Peter Kleemann MSc. wurde zum 20. Jubiläumskongreß der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde in Düsseldorf am 28. Oktober 2011 neben renommierten Hochschullehrern zu dem Hauptvortrag "Systematik von Laseranwendungen in der Kieferorthopädie" eingeladen. Dr. MSc. Kleemann hat Leitlinien zur Klassifikation und Bewertung von Laseranwendungen entwickelt, ein wichtiger Schritt, um aus der Vielzahl unterschiedlicher Laser und Lasereinstellungen die klinisch wirksamsten "herauszufiltern".

_____________________________________________________

 

Handballerteam

Die Gemeinschaftspraxis Dr. MSc. P. & P. Kleemann unterstützt Mannschaftssport- und Gemeinschaftsförderung bei Jugendlichen. Die junge Handball-Mannschaft des TV Duisburg Aldenrade C1 ist stolz auf ihre neuen Trikots mit dem Logo unserer Gemeinschaftspraxis.

_____________________________________________________

 

Universitaet Bonn PD Meister

Privatdozent Dr. J. Meister - hier beim Calibrieren des Picosekunden-Lasers - lud Dr. MSc Peter Kleemann am 31. Oktober 2011 in das Laserforschungslabor der Universitätszahnklinik Bonn ein, wo unter der Leitung von Prof. Dr. Matthias Frentzen im Rahmen des bundesweit bekannten Forschungsprojekts MiLaDi die Einsatzmöglichkeiten der Ultrakurzpuls-Lasertechnologie für die Zahnbehandlung untersucht werden.

Universitaet Bonn PD Meister 2

Dr. Peter Kleemann MSc., Privatdozent Dr. J. Meister/Zahnklinik der Universität Bonn und Dr. MSc. Peter Fahlstedt/Laserinstitut Stockholm anläßlich des Informationsaustausches über die neuesten zahnärztlichen Lasertechnologien in Bonn am 31. Oktober 2011.

_____________________________________________________

 

Berlin300411

Dr. Peter Kleemann MSc. beim zweitägigen Cerec-Experten-Training mit ZA Peter Neumann und ZA Lutz Brausewetter in Berlin am 30. April 2011

 

_____________________________________________________

 

WUSSTEN SIE SCHON, DASS WIR HOCHSPEZIALISIERTE FRONTZAHNEXPERTEN SIND UND IHNEN SEHR SCHONEND UND SCHNELL EINE PERFEKTE FRONTZAHNKORREKTUR UND -ÄSTHETIK ZAUBERN KÖNNEN?

LASSEN SIE SICH BEGEISTERN UND INSPIRIEREN VON UNSERER AKTUELLEN PRÄSENTATION AUS DER HAND VON ZA PATRICK KLEEMANN:

Indienkinder

CEREC DENTISTRY - something we smile about

_____________________________________________________

 

Rom2011

Vom 9. -11. Juni 2011 findet in Rom der weltweit bedeutendste und größte Kongreß für Laserzahnheilkunde statt. Im Auftrag der RWTH Aachen University wird Dr. MSc. Kleemann einen Vortrag mit dem Titel "Systematics of Laser Applications in Orthodontics" (Systematik kieferorthopädischer Laseranwendungen) halten. Dr. Kleemann hat aus seiner achtjährigen Erfahrung mit über ca. 1800 Behandlungen mit 8 verschiedenen Laserquellen eine Systematik entwickelt, die dem Fachzahnarzt eine verläßliche Leitlinie in die Hand gibt, für eine entsprechende Behandlungsindikation das bestmögliche evidenz-basierte Laser-Protokoll anzuwenden - für noch bessere aesthetische und schmerzfreie Behandlungen. In ähnlicher Weise wie es Dr. Kleemann 1996 gelang, mit der Entwicklung und Veröffentlichung des SpeedPositioners einen Meilenstein zu setzen für die heutigen, meist unsichtbaren elastischen Schienensysteme wie z. B. Invisalign, so ist es ihm gelungen, ein klinisches Protokoll für die völlig schmerzfreie und risikolose Entfernung von Keramikbrackets mittels Laser zu entwickeln. Dieses neue Verfahren wird er auf dem Weltlaserkongreß vorstellen.

_____________________________________________________

 

Am 2. April 2011 war Dr. Peter Kleemann MSc. neben renommierten Professoren und Lehrstuhlinhabern als Hauptvortragender zu dem 23. Symposion Praktische Kieferorthopädie nach Berlin eingeladen. Vor ca. 300 Zahnärzten und Fachzahnärzten für Kieferorthopädie beleuchtete Dr. Kleemann mit seinem Thema "Orthodontics Plus Laser" die hervorragenden Möglichkeiten, mittels moderner Laserunterstützung bei der oft schwierigen Erwachsenenbehandlung hervorragende aesthetische und kieferorthopädisch perfekte Ergebnisse vorhersagbar zu erreichen.

Berlin2011

Berlin2011

Berlin2011

Berlin2011

_____________________________________________________

 

Am 30. März 2011 leitete Dr. Peter Kleemann MSc. als Dozent im Auftrag der RWTH Aachen University im Rahmen des akademischen Masterstudiengangs "Master of Science in Lasers in Dentistry" das Modul "Laser in Orthodontics". Über 20 internationalen Teilnehmern, darunter vielen Professoren , vermittelte Dr. Peter Kleemann MSc. die neuesten klinischen , wissenschaftlichen Entwicklungen auf dem Gebiet der Laseranwendung in der Kieferorthopädie. Das Modul schließt mit einer schriftlichen Prüfungsklausur über die von Dr. Kleemann vermittelten Lehrinhalte ab.

Masterkurs

Am 1. März 2011 stellte Dr. Peter Kleemann MSc. auf dem 12. Internationalen Praxisforum in Zermatt/Schweiz Zahnärzten und Kieferorthopäden die Bedeutung der Lasertherapie bei parodontalen Erkrankungen bei kieferorthopädischen Behandlungen im Erwachsenenalter vor. Titel des Vortrages: Bakterizide Wirkung und klinische Relevanz von Lasern.

_____________________________________________________

 

Zermatt2011Zermatt2011

_____________________________________________________

 

Am 8. Januar 2011 war Dr. Peter Kleemann MSc. als Keynote-Speaker zu einem einstündigen Vortrag über "Laseranwendungen in der Kieferorthopädie" von den Universitätskliniken des Saarlandes für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde eingeladen.

Klinikum Homburg

Der 4. Homburger Kfo-Tag stand unter dem Motto "Nicht alltägliche kieferorthopädische Problemlösungen". Zur Veranstaltung hatte Prof. Dr. Jörg Lisson, Direktor der kieferorthopädischen Abteilung an der Universität Homburg-Saarbücken und Schriftleiter des Fachjournals "Praktische Kieferorthopädie" eingeladen.

Prof. Lisson

Dr. Peter Kleemann MSc. und Prof. Dr. Jörg. Lisson

Dr. Ludwig

Lehrbeauftragter Dr. Björn Ludwig, leitender Direktor Prof. Dr. Jörg Lisson und Dr. Peter Kleemann MSc. vor dem Universitätsklinikum in Homburg/Saar

_____________________________________________________

 

Am 30. Oktober 2010 präsentierte Dr. Peter Kleemann MSc. in Berlin auf dem Jahreskongreß der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde einen vielbeachteten Vortrag über seine klinischen Langzeitstudien über Laseranwendungen bei kieferorthopädischen Patienten. Am 31. Oktober nahm er in Berlin als externer Mitarbeiter des Zentrums für Laserzahnheilkunde der RWTH Aachen University an einer Projektarbeitsgruppe für Evidence Based Laser Dentistry teil. Für den Bereich Kieferorthopädie zeichnet Dr. Peter Kleemann MSc. in der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe unter Prof. Dr. Norbert Gutknecht veranwortlich.

_____________________________________________________

 

Am 10. März 2010 hielt Dr. Peter Kleemann MSc. auf dem Weltlaserkongreß in Dubai im Auftrag der RWTH Aachen University einen Hauptvortrag über "Orthodontics plus Laser - Laser Enhanced Orthodontics". Der Vortrag beleuchtete die besondere Bedeutung und die Möglichkeiten moderner Laseranwendungen vor, während und nach kieferorthopädischen Behandlungen.

Dubai WFLD

_____________________________________________________

 

Besondere Ehrung für Dr. Peter Kleemann M.Sc. mit Verleihung des akademischen Titels "EMDOLA" - "European Master Degree in Oral Laser Applications" - in einer feierlichen Zeremonie der RWTH Aachen University am 26. Nov. 2009.

RWTH Aachen Rektor

Prof. Dr. Lampert, leitender Direktor der Abteilung für Zahnerhaltung, gratuliert Dr. P. Kleemann MSc.. Mitte: Prof. Dr. Noth, Dekan der Medizinischen Kliniken Aachen. Rechts mit der Urkunde: Prof. Dr. Schmachtenberg, Rektor der RWTH Aachen University.

Prof. Nammour

Prof. Dr. Nammour, wiss. Direktor der Universität Liége/Belgien, gratuliert . Rechts der Rektor der Universität Liége. Links Prof. Dr. Rocca, wiss. Direktor der Universität Sophia Antipolis/ Nizza/Frankreich

Prof. Gutknecht

Prof. Dr. Gutknecht, wiss. Direktor des Masterstudiengangs für Laserzahnheilkunde und Präsident der Weltorganisation für Lasers in Dentistry

Prof. Lampert

Prof. Dr. Lampert und Dr. P. Kleemann MSc.

Dr. Meister , Dr. Franzen

Dr. J. Meister (links) und Dr. R. Franzen (rechts) - beide promovierte Laserphysiker und Dozenten im Masterstudiengang - freuen sich mit über die Titelverleihung.

Urkunde EMDOLA

Zusätzliche Ehrung für Dr. Kleemann MSc.: Er hält im Rahmen der Zeremonie einen Vortrag über seine von der Universität ausgezeichnete wissenschaftliche Studie zur Parodontitis-Behandlung:
Dr. Peter Kleemann, M.Sc.: "Bactericidal Effect of the Pulsed Nd:YAG Laser on Prevotella intermedia and Aggregatibacter actinomycetemcomitans. A Dosimetric In-vitro Study.

_____________________________________________________

Dr. MSc Peter Kleemann hielt am 16. Mai 2009 in Istanbul auf dem Europäischen Kongreß für Laserzahnheilkunde einen 30-minütigen Hauptvortrag über "Laser Enhanced Orthodontics". Dr. MSc Peter Kleemann ist als Dozent für die Aachen University - AALZ tätig.

 

_____________________________________________________

 

Nano-Laser-Treffen

Am 11. Feb.2009 trafen sich Dr. Peter Kleemann MSc (Abb.: ganz links) und Zahnarzt Patrick Kleemann (Abb.: 2. v. rechts) an der RWTH Aachen University mit Prof. Norbert Gutknecht (Abb.: ganz rechts), Leiter des Zentrums für Laserzahnheilkunde / RWTH Aachen, und Prof. Detlef Bahnemann (Abb.: 3. v. rechts), Leiter des Zentrums für Nanotechnologie und Photochemie / Universität Hannover, um die Durchführung einer gemeinsamen interdisziplinären Studie zu besprechen. Ziel der wissenschaftlichen Studie ist es, Nanotechnologie und Lasertechnik zu kombinieren, um schwierige Behandlungen der Parodontitis und problematische aesthetische Zahnaufhellungen noch sicherer und effizienter durchzuführen. Einige Patienten wurden bereits in unserer Praxis mit diesem innovativen "Nano-Laser-Verfahren" behandelt. Die klinischen Erfolge sind auch für den Laien eindrucksvoll und überzeugend! Informieren Sie sich bitte näher über den Leistungspunkt "Bleaching", und beachten Sie auch das neu eingestellte Leistungsspektrum. Über Ihre Kritik freuen wir uns.

_____________________________________________________

 

Hong Kong

Kompetenz in innovativer sanfter Zahnheilkunde und Kieferorthopädie: Auf dem Welt-Laserkongress in Hong Kong 2008 hielt Dr. M. Sc. Peter Kleemann am 30. Juli 2008 im Auftrag der RWTH Aachen University - neben hochrangigen Professoren der Laserzahnheilkunde - als Keynote-Speaker den Hauptvortrag mit dem Thema: "A new concept of laser supported orthodontics". Dr. Kleemann wurde mit einer Auszeichnungsurkunde geehrt. Viele Lehrstuhlinhaber aus Japan, Hong Kong, Italien, Frankreich und den USA drückten Dr. M. Sc. Kleemann spontan ihre Begeisterung aus. In seinem Übersichtsvortrag stellte Dr. Kleemann unter anderem die hervorragenden Möglichkeiten heraus, mittels schonender Laserverfahren sonst notwendige Zahnentfernungen sicher zu vermeiden. Hätten Sie gedacht, daß Dr. M.Sc. Peter Kleemann in China als Laserspezialist bekannt ist? Lesen Sie bitte in der chinesischen Fachzeitschrift "Clinical Dentistry" nach.

DVD

Anläßlich des Welt-Laserkongresses hat Dr. M. Sc. Peter Kleemann mit Prof. Dr. Norbert Gutknecht eine DVD mit 16 innovativen Laser-Zahnbehandlungen herausgegeben. In bisher kaum erreichter Qualität sind mit bis zu 120-facher Vergrößerung die Behandlungsschritte aufgezeichnet. Die Parameter für die 3 verwendeten Laser-Wellenlängen 532 nm, 1064 nm und 2940 nm sind exakt beschrieben. Eine Vielzahl behandlungstechnischer Raffinessen und Behandlungstips runden diese DVD-Edition ab, die über die RWTH Aachen University bezogen werden kann.

_____________________________________________________

 

Prof. Sculean

Fortbildung und Forschung im Dienste der Gesundheit unserer Patienten - das ist uns Freude und Verpflichtung zugleich. Dabei sind wir besonders stolz, daß wir mit Prof. Dr. Dr. Sculean (Lehrstuhlinhaber für Parodontologie an der Universität Nijmegen) einen hochrenommierten Wissenschaftler für die Zusammenarbeit mit unserer Gemeinschaftspraxis (hier beim 3. Lasermastertreffen in Dinslaken am 29. Mai 2008) gewinnen konnten. Ziel ist es, die von unserer Praxis weiterentwickelte hochwirksame photodynamische Lasertherapie der Parodontitis mit wissenschaftlichen Daten zu untersuchen. Die Voraussetzungen hierfür wurden beim 1. und 2. Lasermastertreffen gelegt.

_____________________________________________________

 

Indienhilfe

Andere Menschen fern von unserem Land verstehen lernen und ihnen zu helfen, ist eine große Herausforderung. Dr. M. Sc. Peter Kleemann und seine Frau helfen seit 3 Jahren in Not geratenen Farmern im 6000 km entfernten Indien beim Aufbau von Plantagen. Im Rahmen eines Farmerfestes am 9. Mai 2008 bei Vadodara nordwestlich von Bombay konnten Dr. Kleemann und seine Frau nunmehr die ersten Farmer auszeichnen und ihnen Mut machen, den erfolgversprechenden Weg beim Bananenanbau unbeirrt weiterzugehen. Übrigens: Bananen sind zwar gesund, enthalten jedoch wie Äpfel viel Fruchtzucker und fördern die Kariesentstehung.

Ihr Praxisteam Dr. M.Sc. Peter & Patrick Kleemann. 

_____________________________________________________

 

Beachten Sie bitte aktuelle Zeitungsberichte über unsere Gemeinschaftspraxis und aktuell das Dozententreffen in Aachen. Bewerberinnen beachten bitten unsere aktuellen Stellenangebote.

Unsere wochenaktuelle Website